Didaktikunterricht im Distance-Learning: die kreativen „Sprachbäume“ der 3A

Die Beschäftigung mit der kindlichen Sprachentwicklung bildet die Basis für eine entsprechende Bildungsbegleitung. Neben fundiertem Fachwissen in diesem Bereich, ist es ebenfalls unerlässlich eine entsprechende pädagogische Haltung zu entwickeln, die ein sprachförderliches Umfeld ermöglicht. Dazu gehört das Zuhören, wenn Kinder etwas erzählen möchten, sich Zeit zunehmen für Gespräche, ehrliches Interesse an den sprachlichen Äußerungen der Kinder zu zeigen und Sprachvielfalt als Wert zu schätzen.

Am Beginn der Auseinandersetzung mit dem Thema Sprache stand das Kennenlernen des „Sprachbaums“ nach Wendlandt, der die Entwicklung der kindlichen Sprache sehr anschaulich zeigt. Die Schüler*innen der 3A haben den Sprachbaum durch ihre kreativen und sehr individuellen Zugänge lebendig werden lassen. Es entstanden Bildgeschichten, bildnerische Darstellungen, kreative Installationen, ein Video, ein Gedicht, ein Lied und vieles mehr. Sehen Sie selbst…

Fotos: Schüler*innen der 3A

Text: Martina Koller