Pastorale Angebote

Pastorale Angebote an der BAfEP Sacré Coeur

  • Morgengebet
    An unserer Schule wird jeden Morgen in der ersten Stunde ein kurzes Morgenlob gesprochen. Dies kann durch die SchülerInnen oder LehrerInnen frei oder mit vorbereiteten Gebeten geschehen und auch die Sprache muss nicht unbedingt Deutsch sein. So wird zum Beispiel im Englischunterricht das Vaterunser auf Englisch gebetet.
  • Morgenlob
    Einmal im Monat findet für die ganze Schule ein Morgenlob statt. Diese Wortgottesfeier wird jeweils von einer Klasse im Religionsunterricht vorbereitet. Die SchülerInnen überlegen sich ein Thema, zu dem sie einen Bibeltext auswählen, Texte schreiben und auch passende Lieder auswählen, die mit den Musik- und InstrumentallehrerInnen einstudiert werden.
  • Soul Space
  • Adventkranzsegnung
  • Beichtmöglichkeit/Gesprächsangebote mit Schulseelsorgern
    Die Bakip Sacré Coeur hat mit Michael Scharf einen Priester und mit Wolfgang Aumann einen langjährigen Diakon und ehemaligen Religionslehrer als Schulseelsorger. Beide bieten Gesprächsangebote an. SchülerInnen haben die Möglichkeit zu ihnen zu kommen und mit ihnen über ihre Sorgen, Nöte und Ängste zu sprechen. Michael Scharf gibt außerdem in regelmäßigen Abständen die Möglichkeit zur Beichte.
  • Schulseelsorger
    Die Bakip Sacré Coeur hat das große Glück, dass sie gleich zwei Schulseelsorger hat. Zum einen ist Wolfang Aumann nach seiner Pensionierung als Religionslehrer der Schule als Schulseelsorger erhalten geblieben und übernimmt verschiedene pastorale Angebote wie Wortgottesfeiern und Gesprächsangebote. Zum anderen hat sich der Jugendseelsorger der Stadt Wien unsere Schule ausgesucht, um bei uns als Schulseelsorger zu arbeiten. Ab Februar 2016 wird er einmal in der Woche in die Schule kommen und entweder zu Gesprächen, Beichte oder anderen Angeboten zur Verfügung stehen. Er feiert auch mit uns die Eucharistiefeiern zu den Hochfesten des Kirchenjahres, wie zum Beispiel den Weihnachtsgottesdienst.
  • Wallfahrt nach Mariazell
    Einmal im Jahr, gegen Schulschluss, wird eine Wallfahrt nach Mariazell angeboten. Interessierte SchülerInnen sind drei Tage mit den Schulseelsorgern, einer Religionslehrperson sowie anderen interessierten LehrerInnen unterwegs.
    Übernachtet wird in einfachen Hütten unterwegs und abgeschlossen wird die Wallfahrt mit einem Gottesdienst in der Mariezeller Basilika oder an einem anderen geeigneten Ort.
    Diese Wallfahrt stärkt das Zusammengehörigkeitsgefühl der beteiligten Personen, lässt Gemeinschaft und neue spirituelle Impulse erfahren.
  • Weihnachtsmesse, Aschermittwochsgottesdienst, Schulabschlussgottesdienst, etc.
    Als katholische Privatschule feiern wir die wichtigsten Feste des (Kirchen-)Jahres mit einem Gottesdienst. Dies kann entweder ein Wortgottesdienst oder eine Eucharistiefeier sein.So gibt es einen Schuljahresanfangs-, Weihnachts- und Schuljahresschlussgottesdienst. Ein gemeinsamer Gottesdienst findet auch als Abschluss des Emmausgangs statt. Besonders sind die Eucharistiefeiern zum Baratfest und zu Schulschluss, da dort alle Schulen des Standortes zusammen feiern.
  • Emmausgang
  • Barat-Fest
  • Alle zwei Jahre Romfahrt
  • Weihnachtsmeditation für LehrerInnen
    Nicht alle pastoralen Angebote sind für die SchülerInnen unserer Schule. Vor der LehrerInnenweihnachtsfeier gibt es jedes Jahr eine Meditation, die in den letzten Jahren von Sr. Eveline vorbereitet und durchgeführt wurde. Musikalische Gestaltung findet durch unsere Musik- und InstrumentallehrerInnen statt
  • Curriculum Madleine Sophie Barat
    Nachdem die Sacré Coeur Schwestern nicht mehr an der Schule unterrichten bzw. auch nicht mehr anwesend sind, ist ein Curriculum ins Leben gerufen worden, damit der Geist der Schule/die Spiritualität nicht verloren geht. Hierbei geht es vor allem darum, dass den LehrerInnen bewusst wird, dass jede/r von uns die Sacré Coeur Bildungsziele (Glaube, Wachstum, Gemeinschaft, Verantwortung, Intellekt) in seinem/ihrem Unterricht vorleben kann und sie uns alle miteinander verbinden.
  • Mitglied im Sacré-Coeur-Netzwerk
    Unsere Schule ist Mitglied im weltweiten Sacré Coeur Netzwerk. Dies äußert sich in jährlichen Treffen im deutschsprachigen Raum, wo sich LehrerInnen über eines der Bildungsziele austauschen und gemeinsame Projekte entwickeln, die an allen Standorten zur Stärkung des Gemeinschaftsgefühls durchgeführt werden können. Dann gibt es auch immer wieder weltweite Projekte, an denen wir als Schule bzw. mit einzelnen Klassen teilnehmen. So gab es ein Gebetsprojekt, in welchem sich SchülerInnen oder Klassen mit dem Thema: „Migration in unserer Zeit“ auseinandergesetzt, sowie ein Gebet geschrieben und dieses in verschiedene Sprachen übersetzt haben. Diese Gebete wurden an alle teilnehmenden Schulen verschickt – z.B. nach Japan, Australien, England oder die USA.
  • Beginnende vernetzende ökumenische Arbeit
  • Sehr gut ausgestattete Fachbibliothek
  • Arbeitsimpulse für die religiöse Arbeit im Kindergarten, oftmals in Form eines Projektes